NORDDEICH

Norden ist für viele nur eine Himmelsrichtung. Für die Eingeweihten aber ist Norden die kleine, liebenswerte und nebenbei bemerkt die älteste Stadt Ostfrieslands. Wer von Norden aus in Richtung Küste fährt, kommt nach 4 Kilometern nach Norddeich, einem Ortsteil von Norden und der einzige Ort der Welt, wo der Südwind aus Norden weht.
Norddeich hat einiges zu bieten. Gerade wer das Wasser liebt, ist hier gut aufgehoben. Wenn aufgrund der Tide das Schwimmen im Meer nicht möglich ist, so gibt es immer noch das große Freibad am Strand oder das Meerwasser-Wellenbad. Gleich nebenan findet man die Seehundaufzuchtstation und das Nationalparkzentrum. Im Hafen von Norddeich bieten die Norddeicher Fischkutter ein imposantes Bild. Stechen sie abends in See, so kann man sicher sein: Am nächsten morgen gibt es wieder frischen Fisch und Granat. Abstecher nach Norderney und Juist beginnen ebenfalls hier im Hafen.

Wer nicht gleich mit uns zu einer Insel wandern möchte, kann hier in Norddeich an küstennahen Wanderungen, die auch für kleine Kinder geeignet sind, teilnehmen. Denn auch für unsere kleinen ist es interessant, Ebbe und Flut einmal hautnah zu erleben.