SPIEKEROOG

Spiekeroog, die grüne Insel! Für uns der Ort der Geborgenheit. Diese kleine Insel hat Ihren ursprünglichen Charakter nie verloren. Natürlich lebt man heute nicht mehr von Walfang und Seefahrt. Die Menschen auf dieser Insel haben es aber verstanden, die Ruhe und Beschaulichkeit sowie die dörfliche Atmosphäre im Ort zu bewahren. Ruhe vor allem deshalb, weil hier kein Auto die Luft verpestet. Selbst Fahrräder sind auf dieser kleinen Insel nicht gerne gesehen.
Ein Grund mehr, diese Insel zu Fuß zu erreichen und anschließend zu erkunden. Allerdings erfordert diese Wanderung schon ein bisschen Wanderkondition. Ca. 11 km und einige Priele liegen zwischen uns und der Insel, wenn wir in Harlesiel das Watt betreten.  Nach ca. 3 1/2  Stunden erreichen wir den Inselfuß. Durch die Salzwiesen (Vogelbrutgebiet) gelangen wir zur Lietz-Düne. Hier lassen wir uns zu unserer verdienten Rast nieder. Ab hier kann nun jeder bestimmen, wie es weiter geht. Schwimmen im Meer, Sonnenbaden am Strand, oder lieber erst ins Dorf? Hier  laden malerische Terrassen unter alten Bäumen oder Cafes mit den hier typischen Veranden zum Verweilen ein. Außerdem gibt es hier die älteste Kirche der ostfriesischen Inseln mit ihrer Schwimmdachkonstruktion oder z.B. den Friedhof für Ertrunkene (Plattdeutsch: Drinkeldoden) des Auswandererschiffes "Johanne" zu sehen. Näheres natürlich auf der Wanderung
.